Literaturarchiv Salzburg

Aktuelle Situation

Unser Lesesaal muss für Benutzer*innen leider weiterhin geschlossen bleiben. Gerne können Sie uns Ihre Anfragen zu unseren Beständen aber an literaturarchiv(at)sbg.ac.at senden und wir kümmern uns um Ihr Anliegen. 

Aktuelle Informationen zur Universität in Zeiten der Corona-Krise finden Sie auf der Newsseite.

Absage der 50. Rauriser Literaturtage 2020

Aufgrund der geltenden Regelungen für Veranstaltungen mussten die Rauriser Literaturtage, die von 25. bis 29. März 2020 hätten stattfinden sollen, abgesagt werden.

Die 50. Saison der Literaturtage, die eigentlich eine Jubiläumssaison gewesen wäre, wird mit einem Jahr Verspätung, von 7. bis 11. April 2021, nachgeholt werden.

www.rauriser-literaturtage.at

Stefan Zweig digital ‒ seit 9. Juni 2018 online

Seit 9. Juni 2018 wird unter der Adresse www.stefanzweig.digital Stefan Zweigs literarischer Nachlass zugänglich gemacht. 

Ziel des Projektes ist neben der Präsentation der Salzburger Bestände mit über 50 literarischen Manuskripten, 13 eigenhändigen Notizenbüchern und Lebensdokumenten vor allem eine Zusammenführung der weltweit verstreuten Archivbestände und die Rekonstruktion von Stefan Zweigs Nachlass

STEFAN ZWEIG DIGITAL bietet umfangreiche Recherchemöglichkeiten, die durch besondere Themenseiten ergänzt werden. Eine Präsentation zu Stefan Zweigs Werk Marie Antoinette bildet den Auftakt dieser Reihe.

Das internationale Projekt STEFAN ZWEIG DIGITAL ist eine Initiative des Literaturarchivs Salzburg. Alle Institutionen und privaten Sammlungen sind herzlich eingeladen, ihre Bestände zum Thema einzubringen und zur Erweiterung des Informations- und Forschungsnetzwerks beizutragen.

Kontakt:
STEFAN ZWEIG DIGITAL
Eine Initiative des Literaturarchivs Salzburg
Residenzplatz 9/2 | 5020 Salzburg | Austria
T: +43 (0) 662 / 8044-4910 | info@stefanzweig.digital | www.stefanzweig.digital

Forschungszentrum von Universität, Land und Stadt Salzburg

Residenzplatz 9/2  |  (Zugang über Kapitelgasse 5-7)
5020 Salzburg  |  Austria
Tel:+43 (0) 662 / 8044-4910  |  E-Mail: literaturarchiv(at)sbg.ac.at

So finden Sie uns:

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Unser Facebook-Auftritt:

  • News
    Die Zielgruppe eines virtuellen Workshops des Programms Studieren Recherchieren an der PLUS sind alle Schüler*innen und Studieninteressierte, die vielleicht schon eine Idee haben, was sie studieren möchten, aber noch Informationen brauchen, um sich für ein Studium/Studienort zu entscheiden. Grundlegend sollen Interessen reflektiert werden, zu denen anschließend recherchiert wird.
    Der Österreichische Biodiversitätsrat, dem mehr als 20 Expert_innen aus den Bereichen Biodiversität, Landschaftsgestaltung und Naturschutz angehören, mahnt die österreichische Bundesregierung bei der Bewältigung der Corona-Krise andere wichtige gesellschaftliche Herausforderungen nicht aus dem Blick zu verlieren.
    Die Universität bietet Entlastung für die Mehrfachbelastungen von Familien aufgrund von Covid-19 und den daraus resultierenden Herausforderungen mit dem Angebot von Lernbegleitung.
    Ziel des neugegründeten Forschungsnetzwerks „Africa-UniNet“ ist es, afrikanische und österreichische Universitäten zusammenzubringen und gemeinsame Kooperationen voranzutreiben.
    Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir gemeinsam mit dem Rektorat der Universität Salzburg und dem Land Salzburg beschlossen, dass die ditact eine Woche später als geplant beginnt und von 01.09.-12.09.2020 stattfindet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    20.5.2020: MARCEL BLEULER (Salzburg/Zürich): „… man muss sie auch sprengen, diese Hochkultur“. Christoph Schlingensiefs Aufbruch in die internationale Entwicklungszusammenarbeit // 27.5.2020: UTA DEGNER (Salzburg): Erika Kohuts ‚Wiener Aktionismus‘. Kunst und Leben in Elfriede Jelineks Roman Die Klavierspielerin // Anmeldung zu den Web-Vorträgen per E-Mail an: Anna.Estermann@sbg.ac.at // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    „Solidarität und ethische Verantwortung in Zeiten globaler Herausforderungen – Eine international-vergleichende Studie im Spiegel der Corona-Krise“
    Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr - Join Webex-Meeting: https://uni-salzburg.webex.com/uni-salzburg/j.php?MTID=m78aa13739796f21914aecfff67626ea6 Zugangsdaten: Meeting number (access code): 840 389 463 | Meeting password: YeNtSjk3h23
  • Veranstaltungen
  • 28.05.20 Darboux theorem, symplectic factorization and ellipticity
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg