THOMAS BERNHARD

Ein Schwerpunkt der Forschungs- und Publikationstätigkeit am Literaturarchiv Salzburg ist dem weltweit in mehr als 40 Sprachen übersetzten österreichischen Autor Thomas Bernhard (1931-1989) gewidmet.  

Nach einzelnen Prosabänden erschien mit Die Ursache (1975) die erste von insgesamt fünf autobiografischen Erzählungen Thomas Bernhards im damals wie auch heute wieder in Salzburg ansässigen Residenz Verlag. Neben den für seine Jugend prägenden Jahren verbinden den Autor und die Stadt aber auch sein Studium am Mozarteum, seine journalistische Laufbahn sowie nicht zuletzt seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Salzburger Festspielen.

In dem zum Bestand des Literaturarchivs Salzburg gehörigen Archiv des Residenz Verlags befinden sich zahlreiche für die Erforschung der Lebens- und Werkgeschichte des Autors bedeutende Dokumente (v.a. Korrespondenzen, aber auch einzelne WerktypBarrierefreiheit: Thomas Bernhard Handbuch oskripte in Kopie).

Zu den wichtigsten Publikationen der Bernhard-Forschung am Literaturarchiv Salzburg zählt neben den von Manfred Mittermayer verfassten Bänden Thomas Bernhard. Eine Biografie (Salzburg, Wien: Residenz 2015) und Das Salzburg des Thomas Bernhard (Berlin: Edition A.B. Fischer 2017) das von Martin Huber und Manfred Mittermayer unter Mitarbeit von Bernhard Judex herausgegebene Bernhard-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung (Stuttgart: Metzler 2018). Es umfasst 93 Einzelbeiträge von insgesamt 67 Forscherinnen und Forschern zu allen Werken des Autors, zu lebens-, zeit- und werkgeschichtlich relevanten Aspekten sowie zur weit über den deutschen Sprachraum hinausgehenden internationalen Wirkung und Rezeption Bernhards. Ergänzt wird das Handbuch u.a. durch eine umfangreiche Bibliografie.

2015 erschien außerdem der 22. und letzte Band der Thomas Bernhard Werkausgabe im Suhrkamp Verlag (Berlin). Er ist den journalistischen Arbeiten sowie den Reden und Interviews des Autors gewidmet und wurde von Wolfram Bayer, Martin Huber und Manfred Mittermayer herausgegeben. Edition und Kommentar der im Rahmen von Bernhards Tätigkeit als Journalist beim Salzburger Demokratischen Volksblatt und anderen Zeitungen publizierten Texte wurden im Literaturarchiv erstellt.

Seit Bestehen des LAS erfolgt dort darüber hinaus die inhaltliche Planung der alljährlich im Oktober in St. Veit stattfindenden Bernhard-Tage in enger Kooperation mit dem Fachbereich Germanistik.

  • ENGLISH English
  • News
    Gerade die COVID-Zeit zeigt auf, dass der digitale Raum hinkünftig weit mehr zu bieten haben muss, als dies bisher in der regionalen Museumslandschaft zu beobachten war.
    Am 05. März 2021 hält Univ. Prof. John W. C. Dunlop einen Vortrag zum Thema "Swarming Behaviour in Confinement - How curved surfaces influence pattern formation in biology." Der Vortrag findet um 14 Uhr online via Webex statt. Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    In vielen Kursen des Sprachenzentrums gibt es noch freie Plätze. Die Anmeldung ist noch bis 12.03.2021 möglich. Bitte beachten Sie: Die Anmeldung erfolgt online und ist nur mit Termin möglich.
    Der Fachbereich Anglistik und Amerikanistik der Universität Salzburg freut sich, über eine wegweisende Publikation unseres Kollegen Ass.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Görtschacher gemeinsam mit Prof. David Malcolm von der SWPS University of Social Sciences and Humanities in Warschau informieren zu dürfen.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat Mag. Dr. Daniel Ehrmann, Universitätsassistent und Promovent am Fachbereich Germanistik, ein vierjähriges APART-Stipendium zuerkannt, das er am 1. 3. 2021 antreten wird. Er wird in dieser Zeit sein Habilitationsprojekt „Aggregation. Relationalität und die Konstellationen der Literatur (1650 – 1950). Für ein literarhistorisches Modell mittlerer Reichweite“ bearbeiten.
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Das Projektförderprogramm für Forschungen zwischen PLUS und südostasiatischen Partneruniversitäten, ASEA-UNINET Call 2021-2022 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2021 - 30. September 2022) ist ab sofort geöffnet!
    Prof. Dr. Jude Lal Fernando, Assistenzprofessor an der Irish School of Ecumenics am Trinity College Dublin, wird im SS 2021 Lehrveranstaltungen zum Thema "Interreligious Relations in Asia" am Zentrum Theologie Interkulturell bzw. im Bereich Religious Studies anbieten.
    Der Projektantrag BioMat-TEM mit dem Gesamtvolumen von 1,948 Mio € im Rahmen der Infrastrukturförderung der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) wurde bewilligt.
    Sechs Forscher*innen aus Europa und den USA wurden kürzlich mit dem renommierten IFIP TC13 Pioneer Award für weltweit herausragende Beiträge zum Thema Human-Computer Interaction ausgezeichnet. Darunter der Leiter des HCI an der PLUS, Prof. Manfred Tscheligi.
    Anmeldung zur Online-Tagung: Corona - eine Katastrophe?
    Das Semesterprogramm für das Sommersemester ist nun online, und die Lehrveranstaltungen werden in Kürze freigegeben. Wir haben die Angebote im Bereich Entrepreneurship gestärkt. Melde dich bis 14. März 2021 an!
    Wie im Informationsschreiben von Bundesminister Faßmann vom 02.12.2020 angekündigt, findet vom 23.08. bis 03.09.2021 (Burgenland, Niederösterreich und Wien) bzw. 30.08. bis 10.09.2021 (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg) jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr in den Räumen ausgewählter Schulen, wieder die Sommerschule 2021 statt.
    Das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen veranstaltet gemeinsam mit der Universität Fribourg eine interdisziplinäre online-Tagung vom 16.-17. April 2021 (Start am 16. April 2021 um 14:15 Uhr).
    Aufgrund der aktuellen Entwicklungen des Infektionsgeschehens wird der Lehr- und Prüfungsbetrieb im gesamten Sommersemester im Distanzmodus durchgeführt.
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Daran interessiert, Lehrer*in zu werden? Informiere dich am virtuellen Tag der offenen Tür der Paris Lodron Universität Salzburg zu deinem Lehramtsstudium in Salzburg!
  • Veranstaltungen
  • 04.03.21 Grenzgänge - Folgen von neuen Grenzen für Arbeit und Unternehmen 4.3.2021
    05.03.21 Swarming Behaviour in Confinement How curved surfaces influence pattern formation in biology.
    09.03.21 Storytelling in der alltäglichen und beruflichen Kommunikation
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg